1. Home
  2. Domain / E-Mail / DNS / SSL
  3. DNS Einstellungen bei HostPress

DNS Einstellungen bei HostPress

In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen DNS Einstellungen ein die gesetzt werden sollten und wofür sie benötigt werden.

Was sind DNS Einstellungen und wo finde ich diese bei HostPress?

Das Domain Name System, kurz DNS, ist ein System, welches Internetadressen oder Computernamen in IP-Adressen umwandelt und umgekehrt. Dies ist zu vergleichen mit einem Telefonbuch, indem die Telefonnummer des anzurufenden steht. Die DNS Einstellungen sind also die Angaben, welche Internetadresse auf welche IP Adresse auflöst.

Wenn deine Domain nicht von HostPress verwaltet wird, findest du die DNS-Einstellungen bei deinem externen Domain-Anbieter. Bei aktiviertem Zugriff auf die DNS-Einstellungen finden alle HostPress-Kunden die Einstellungen im Kundencenter.

Die Einstellungen sind im Bereich Domains zu finden.

Screenshot: Kundencenter / Startseite
Screenshot: Kundencenter / Startseite

Im Bereich der Domains, hat man Zugriff auf die einzelnen Domains und deren Verwaltungsmöglichkeiten.

Screenshot: Kundencenter / Meine Domains
Screenshot: Kundencenter / Meine Domains

Für jede einzelne Domain kann die Domainverwaltung aufgerufen werden und dort auch die gewünschten DNS-Einträge hinterlegt werden.

Screenshot: Kundencenter / DNS-Verwaltung
Screenshot: Kundencenter / DNS-Verwaltung

Sollte deine Domain noch bei einem externen Anbieter liegen, hast du außerdem die Möglichkeit, deine Domain zu HostPress umzuziehen. Du findest die Bestell- und Umzugsmöglichkeiten ebenfalls im Kundencenter unter dem Menüpunkt „Bestellung“.

Wie setzen sich DNS Einträge zusammen?

DNS Einträge setzen sich aus den folgenden Bausteinen zusammen.

Der Hostname
Hier machst du die Angabe, auf welchen Teil der Domain sich der Eintrag bezieht.
Zum Beispiel: www für www.hostpress.de oder staging für staging.hostpress.de

Der TTL-Wert (Time to Live)
Der Time to Live Eintrag ist die Dauer bis der Eintrag aktiv wird in Sekunden.
Wir empfehlen einen Wert von 3600 Sekunden – 60 Minuten

Der Record Typ
Hier gibts es verschieden Record-Typen, die wichtigsten für den Betrieb sind der A-Record für zu Zuweisung der Server-IP, sowie der MX-Record für den E-Mail-Verkehr. (A-Record bei IPv4 IP-Adressen / AAAA-Record bei IPv6 Adressen)

Die Adresse oder der Wert
Die IP-Adresse auf welche geleitet wird, beziehungsweise der Wert welcher gesetzt werden soll.

Die Priorität
Die Priorität bei MX Einträgen gibt an, welcher Server primär für E-Mails zuständig ist. Weitere Server können als sogenannte „Failover“ hinzugefügt werden.

Welche DNS Einträge sollte ich setzen?

Das richtet sich nach den bei HostPress verwendeten Diensten. 

Die folgenden Einträge sollten immer angelegt werden:

  • A-Eintrag 
  • www A-Eintrag
  • Da wir kein IPv6 nutzen, muss kein AAAA Eintrag hinterlegt werden.

Bei den A-Einträgen handelt es sich um die Haupteinträge in der DNS Verwaltung einer Domain. Die A-Einträge sind ausschlaggebend dafür auf welche IP-Adresse ein normaler Aufruf einer Domain verbindet. 

Nach dem Umzug einer Webseite auf den HostPress Server werden diese beiden Einträge angepasst und die alte IP-Adresse durch die neue HostPress IP-Adresse ersetzt. Bei der Nutzung von E-Mail-Konten wird auch der MX-Eintrag auf den zuständigen Mail-Server benötigt.

Für eine Staging-Umgebung muss entsprechend auch ein A-Record vorhanden sein.
Zum Beispiel dev.hostpress.de oder staging.hostpress.de.

Ein Wildcard Eintrag besteht aus dem Hostnamen * dem Typ A sowie deiner HostPress IP-Adresse.

Einträge für den E-Mail-Verkehr über HostPress:

Für einen reibungslosen E-Mail-Verkehr über HostPress, sollten der MX-Record sowie der SPF-Record in der Domainverwalung korrekt angelegt werden.  

Der MX-Record gibt an, welcher Server für den Empfang und Versand von E-Mails zuständig ist. Da deine E-Mails unabhängig von Hosting der Webseite sind, ist es dir auch möglich, deine E-Mails bei einem externen Anbieter abzulegen.

Der MX-Record besteht aus dem Record-Typ MX sowie dem Wert für den Mailserver.
Ein MX-Eintrag enthält keine IP-Adresse sondern immer einen Hostname.
Beispiel: servername.hpress.de.

Der Hostname kann entweder im Kundencenter eingesehen, oder in der URL Zeile im Control Panel ausgelesen werden. Wenn du dir unsicher bist, schreib uns doch einfach im Live-Chat dazu an.

Das SPF-Record (Sender Policy Framework) soll das Fälschen von Absenderadressen in E-Mails verhindern. Dabei soll das Versenden von E-Mails über nicht legitimierte Mailserver unterbunden werden. Dazu wird ein zusätzlicher DNS-Record in Form eines TXT/SPF-Records gespeichert.

SPF-Record für HostPress: v=spf1 a mx include:_spf.hpress.de ~all

Beispiel für eine DNS-Verwaltung

BeispieI für DNS-Einträge inklusive A-Record, Staging-Subdomain sowie dem MX- und SPF-Record.

Screenshot: Beispiel einer DNS-Verwaltung
Screenshot: Beispiel einer DNS-Verwaltung

Achtung:
AAAA-Records für IPv6-Adressen sollten entfernt werden, da das installieren von Let’s Encrypt SSL Zertifikaten sonst fehlschlägt.

Zuletzt geändert: 23. März 2020

War dieser Artikel hilfreich?

Empfohlene Artikel