1. Home
  2. Domain / E-Mail / DNS / SSL
  3. Howto Google-Site-Verification / SearchConsole
  1. Home
  2. FAQ – Häufige Fragen
  3. Howto Google-Site-Verification / SearchConsole
  1. Home
  2. Tipps & Tricks
  3. Howto Google-Site-Verification / SearchConsole

Howto Google-Site-Verification / SearchConsole

Wie binde ich die Google-Site-Verification in mein WordPress ein?

Das Webmaster-Portal

Zuerst melden wir uns im Webmaster-Portal bei Google unter folgender Adresse an. Eine Registrierung bei Google wird vorab benötigt.

Link zum Webmaster-Portal:
https://www.google.com/webmasters

Property anlegen

Im zweiten Schritt fügen wir links einen neuen „Property“ zu und tragen diesen bei Google ein. Damit du keine Probleme hast, trage deine Domain mit „http://www.meinedomain.com“ oder „https://www.meinedomain.com“ bei Google ein. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass deine Webseite idealerweise schon ein SSL-Zertifikat nutzen sollte.

Hier trägst du deine URL ein
Rechts im Bereich trägst du deine URL ein.
Einbindung

Nun musst du deine Domain mit deiner WordPress-Seite nur noch mit Google verbinden. Die direkte und empfohlene Möglichkeit ist, den von Google zur Verfügung gestellten HTML-Meta-Tag in den Head-Bereich <head></head> deiner Webseite zu implementieren.

Beispiel-Tag:
<meta name=“google-site-verification“ content=“xxxxxbeispielxxxxx=“/>

Den Meta-Tag bekommst direkt nachdem du deine URL angegeben hast.

Hier bekommst du den Meta-Tag und mit deiner ID
Hier bekommst du den Meta-Tag mit deiner ID

Weitere Tipps

Es gibt zusätzliche Plugins für WordPress um Quelltext im Header deiner Webseite zu platzieren.

Einige SEO-Plugins bieten auch eine Möglichkeit zum einbinden deiner ID aus dem Meta-Tag.

Auch Google selbst, bietet ebenfalls noch weitere Möglichkeiten der Einbindung und der Nutzung.

Zuletzt geändert: 24. Mai 2019

War dieser Artikel hilfreich?

Empfohlene Artikel