Nach dem Einloggen in das Plesk Control Panel über unser Kundencenter, hast du die Möglichkeit dein WordPress mit einem Klick in eine Staging-Umgebung zu klonen. 

In der Übersicht "Websites & Domain" wird das WordPress bereits als Anwendung angezeigt. Wenn nicht, müssen wir dieses noch hinzufügen. 

Mit einem Klick auf "Klonen" werden die Optionen angezeigt. Vorgegeben ist die Subdomain "staging.". Die Datenbankoptionen werden von Plesk angepasst. 

Nach dem Bestätigen mit "OK" wird der Vorgang gestartet. 

Die Laufzeit ist abhängig von der Größe der Webseite. Der Vorgang kann auch minimiert werden und läuft im Hintergrund weiter. 

Nach Abschluss wird man auf die Einstellungsseite der neuen Staging-Umgebung geleitet und man kann mit einem Klick in die Staging-Umgebung einloggen. 

Wichtig: Damit die neue Staging-Umgebung erreichbar ist, musst du einen zusätzlichen A-Record in deiner DNS Zone erstellen. Die IP-Adresse ist identisch mit der Hauptdomain. 

Mehr dazu: 

HostPress Rocket Cache

Wenn unser Rocket Cache in Verwendung ist, sind zwei kleine Zusatzschritte notwendig um erfolgreich Synchronisieren/Klonen zu können.

Zunächst muss der Cache geleert werden.
Dies funktioniert über die gleichnamige Funktion im Backend Ihrer WordPress Webseite.  

Sobald der Cache geleert ist, muss noch das Plugin deaktiviert werden.

Nun kann die Synchronisation gestartet werden. 

Nach Abschluss kann das Plugin wieder aktiviert werden und der Cache sollte noch ein letztes mal geleert werden.

WordPress unzugänglich machen

Auf der Einstellungsseite findet man außerdem Option "Suchmachinenindexierung".
Bei Staging Umgebungen empfiehlt es sich die Option zu deaktivieren.
Dadurch wird die Seite nicht von Google oder anderen Suchmachinen erfasst.

Um Fremdzugriff auf seine Demo Umgebung zu vermeiden kann man zusätzlich ein Maintenance Plugin installieren. Dieses erlaubt Zugriff auf das WordPress nur im eingeloggten Zustand. 

Unsere Empfehlung hierfür wäre: https://de.wordpress.org/plugins/maintenance/


Nun können alle Updates und Änderungen in der Staging-Umgebung unabhängig getestet werden. 

War diese Antwort hilfreich für dich?